DIE SIEBEN HAUPTCHAKRAS 

 

7.Sahasrara-Chakra/Kronenchakra

6.Ajna-Chakra/Stirnchakra

5.Visuddha-Chakra/Halschakra

4.Anahata-Chakra/Herzchakra

3.Manipura-Chakra/Nabelchakra

2.Svadhistana-Chakra/Sakralchakra

1.Muladhara-Chakra/Wurzelchakra

                                                 

 

Ausserdem existieren ,neben den sieben Hauptchakras , 21 Nebenchakras-inklusive der Chakras in den Handflächen sowie der Fussballen.In den traditionellen,alten überlieferten Schriften wird über bis zu 85000 Chakras geschrieben.Wir werden uns allerdings hier mit den inzwischen allgemein etablierten sieben Hauptchakras ,sowie der Hand-und Fusschakras und der AURA als achtes Chakra beschäftigen-da die unzähligen Nebenchakras nur geringfügigen Einfluss auf die ganzheitliche Entwicklung einer Person haben.

Jedes einzelne Chakra ist engstens verbunden mit der ihm umgebenden Aura.Der Zustand indem sich ein Chakra befindet steht in einem profunden Zusammenhang mit der Aura eines Menschen.

       

..DIE AURA ,- oder auch das achte Chakra genannt...

Die Aura des Menschen besteht ebenfalls aus sieben Schichten,welche da heissen:

.......1.DER ÄTHERISCHE KÖRPER-

DAS IST DIE SCHICHT,DIE UNSEREM PHYSISCHEN KÖRPER AM NÄHESTEN LIEGT;SIE HAT AUCH DIE DICHTESTE ENERGIE.

2.DER EMOTIONALKÖRPER;DIESE SCHICHT BEZIEHT SICH -WIE DER NAME BEREITS SAGT,AUF UNSERE EMOTIONEN.

3.DER MENTALKÖRPER;DIES IST 3.DER MENTALKÖRPER;DIES IST DIE DRITTE SCHICHT UND IST VERBUNDEN MIT DEN MENTALEN BELANGEN EINER PERSON.

4.DIE ASTRALSCHICHT;SIE BILDET ALS VIERTE SCHICHT DIE GRENZE ZWISCHEN DER PHYSISCHEN UND SPIRITUELLEN WELT UND IST VERBUNDEN MIT DER LIEBE UND DEN BEZIEHUNGEN .

 

5.DIE KAUSALE HÜLLE ,ODER FÜNFTE AURASCHICHT IST DIE PROJEKTION DES PHYSISCHEN UND DES ÄTHERISCHEN KÖRPERS;SIE GILT ALS DIE LETZTE SICHTBARE SCHICHT UND IST DER GRENZBEREICH ,DER UNS MIT DER DIESSEITIGEN UND JENSEITIGEN SPHÄRE VERBINDET.

6.DIE SEELENHÜLLE IST DIE SECHSTE AURASCHICHT UND HAT DAS GÖTTLICHE LICHT UND DIE UNIVERSELLE KOSMISCHE EINHEIT ZUM THEMA.SIE IST NUR IN TIEFER MEDITATTION ALS INNERES LICHT ERFAHRBAR.

7.DIE KOSMISCHE HÜLLE BILDET ALS LETZTE AURASCHICHT UND IST DIE EBENE DER UNIVERSELLEN VERBUNDENHEIT.



 

 HISTORIE,BEDEUTUNG UND LEHRE DER CHAKREN-UND AURA-ARBEIT

 

 


Wie so vieles an uraltem Wissen und profunder Weisheit nach und nach zu unser aller Wohl wiederentdeckt -sowie belebt wurde,stammt auch die Lehre der Chakras aus dem antiken Asien und entwickelte sich aus dem wohl ältesten System der ganzheitlichen menschlichen Evolution,nämlich dem Yoga;es sei nur als Randnotiz hinzugefügt,dass es sich bei dem aus Indien stammendem Yoga um ein  Meditationssystem handelt,das mindestens seit 5000 Jahren bekannt ist und praktiziert wird.

Das Wort Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet wörtlich übersetzt,RAD oder WIRBEL;sie befinden sich in einem beständigen Drehwirbel , und durch dieses Kreisen ziehen sie die Energie von aussen-der Natur,der Aura der Pflanzen,der Tierwelt,Menschen,aus dem ganzen Universum an -und verteilen diese in unserem Astralkörper-auf den ich später noch genauer eingehen werde.

Viele ganzheitliche Heilmethoden -zu denen wir Reiki-Menschen ja einen mehr als direkten Bezug haben,wissen um die unschätzbare Wichtigkeit ausgeglichener Chakras und die Arbeit mit jenen spielt eine tragende Rolle.


Bei den Chakras handelt es sich um energetische Zentren , die mit grobstofflicher Materie nichts zu tun haben.Sie sind im feinstofflichen Energiesystem des Menschen angesiedelt und beeinflussen Zellen-Organe-das Hormonsystem und wirken auf unsere Gefühls-und Gedankenwelt;somit sind sie auch als psychoenergetische Zentren zu begreifen.




 DIE BEDEUTUNG DER EINZELNEN CHAKRAS


1. DAS WURZELCHAKRA/MULADHARA-CHAKRA:

Das Wurzelchakra bildet als unterstes Chakra die Basis für alle anderen Chakras.Das Sanskritword Muladhara direkt übersetzt heisst WURZEL-STÜTZE.

Die diesem Chakra zugeordnete Farbe ist ROT und symbolisiert Lebensenergie,Leidenschaft und Kraft.Seine Energie versorgt den Darmbereich,den Beckenboden und die Knochen,sowie Beine und Füsse.Weitere Einflussbereiche sind Zähne,Verdauung,Drüsenfunktion der Nebennieren.

Es befindet sich im Bereich des Beckenbodens auf Steissbeinhöhe und mit ihm nehmen wir einen Grossteil der Erdenergie auf.

Mit einem starken Wurzelchakra,mit der erweckten "Kundalini-Energie" fällt es uns leicht,sicher und mit gesundemUrvertrauen -und mit beiden Beinen auf der Erde stehend-unser Leben gelassen zu meistern.Die dem Wurzelchakra zugeordnetenHeilsteine sind der Rubin und der Granat.(SIEHE IN KÜRZE UNTER EDELSTEINE UND KRISTALLE,HIER AUF UNSERER PAGE....)

             

2.Das Sakralchakra/SVADHISTANA-CHAKRA

Das Sanskritwort Svadhistana verweist bereits mit seiner Übersetzung von "Süsse" oder "Lieblichkeit" auf die Bedeutung des Sakralchakras als das Zentrum der Sexualität und unserer weiblichen Energie.

Es wird auch als zweites Chakra bezeichnet und ihm ist die Farbe Orange zugeordnet.Fernerhin ist es in seinen gesamten Zuordnungen als das Chakra bekannt, durch das  wir vor allem Kontakt zu unseren weiblichen Energien aufnehmen und in Verbindung zu unserem Unterbewusstsein treten können.

Es liegt auf der Höhe des Kreuzbeines ,etwas unterhalb des Bauchnabels und versorgt die Unterleibsorgane,die Nieren , die Blase sowie die Geschlechtsorgane mit Energie.

Ist das Sakralchakra in stabiler und ausgeglichener Kondition,so erfreut sich der Mensch einer gesunden und vitalen Sinnlichkeit und es ist ihm möglich sich selbst positiv gegenüberzustehen-sich so akzeptieren wie er ist;durch das auf diese Weise starke Selbstbewusstsein wird eine solche Person grundsätzlich charismatisch und anziehend auf andere wirken. Die diesem Chakra zugeordneten Heilsteine sind die Koralle,der Goldtopas sowie der Feueropal.

             

3.Das Nabelchakra/Manipura-Chakra

Wir haben mit dem Nabel-oder Sonnengeflechts-Chakra ein überaus hochenergetisches Chakra ,das den ganzen Organismus mit universeller Lebenskraft versorgt.Das übersetzte Sanskritwort MANIPURA sagt eigentlich schon alles:es bedeutet Ort der leuchtenden  Juwelen....und ihm sind goldfarbene Gelbtöne zugeordnet.

Seine Lage -ist der Solarplexus-Bereich,etwa eine Handbreit über dem Nabel.Es versorgt uns nicht nur mit universeller Lebensenergie,sondern ist ebenfalls zuständig für die Energiezufuhr von Leber,Magen,den gesamten Bauchorganen;es beeinflusst darüber hinaus auch die Bauchspeicheldrüse,das vegetative Nervensystem.

Ein gut ausgewogenes starkes Nabelchakra verleiht Selbstbewusstsein,Lebendigkeit und Individualität,sowie einen hohen Energieumsatz.

Seine Edelsteine sind der Bernstein,der gelbe Jaspis sowie das Tigerauge.

             

4.Das Herzchakra-Anahata-Chakra

Die zentrale Thematik  des Herzchakras beschäftigt sich mit der sprituellen göttlichen Liebeskraft und gilt als das Zentrum der übergeordneten universellen Liebe.Die ihm zugehörige Farbe ist ein mildes lindgrün und die deutsche Übersezung des Wortes Anahata wird als unbeschädigt geführt.

Es will uns die Wichtigkeit vermitteln,zu unserer ursprünglichen göttlichen Quelle der Liebesfähigkeit zu finden -uns mit der Quelle erneut zu verbinden,um so ein kraftvolles ,liebevolles Leben zu führen-in Ruhe,Harmonie und Gelassenheit.

Wir finden das Herzchakra auf Brust-Herzhöhe-dennoch ist seine Lage nicht links-sondern mittig situiert.

Der Brustraum ,mit allen ihm verbundenen Organen wird durch das Herzchakra mit Energie versorgt,inklusive des Kreislaufes,der Haut,der Hände und Arme , des Blutes sowie der oberen Rückenpartie.

Ein Mensch mit einem gut entwickelten und stabilem Herzchakra bewegt sich bereits auf einer äussersthochschwingenden Energieebene und wir werden ihn als herzenswarm,grosszügig,lebevoll und selbstlos gebend erleben.

Die dem Herzchakra zugedachten Heilsteine heissen Rosenquarz,Smaragd und Jade.

 

5.Das Halschakra/Visuddha-Chakra

 Mit dem Halschakra sind wir bei dem fünften Chakra angelangt,welches der Bewusstseinsreinigung,der Klarheit,dem Wahrheitsaspekt  unseres Verbalkonzepts ,sowie dem Klang unserer Stimmlage dient.Es ist somit das Chakra der Kommunikation und Sprache und liegt auf Höhe des Kehlkopfes.Seine Farbe ist ein silbrig erscheinendes ,ätherisches Blau.Visuddha ,aus dem Sanskrit ins Deutsche übertragen ,heisst Reinigung.Dieses Chakra wirkt auf unser Gehör,die Stimme;es wirkt verbindend und harmonisierend auf unsere Gefühls-und Gedankenwelt.Ihm unterstehen ebenfalls die Speise-und Luftröhre,der Kiefer,der Kehlkopf,sowie die Halswirbelsäule,der Rücken,die Schultern und der Nacken.Seine ihm zugehörigen Heilsteine kennen wir als Aquamarin,Topas und Lapislazuli.

 

6.Das Stirnchakra/Ajna-Chakra

 Das Stirnchakra wird mit Wissen und Wahrnehmung übersetzt(Ajna);es ist der Sitz unserer Intuition sowie der Weisheit und Erleuchtung.Es erzählt von Bewusstseinserweiterung und der damit einhergehenden Aufhebung der Polaritäten.Oft wird es auch als das dritte Auge bezeichnet,das uns in das Reich der anderen Dimensionen zu führen,in der Lage ist.Eine zentrale Aufgabe des sechsten Chakras ist,den Menschen zu Selbst-Erkenntnis zu geleiten,was da heissen soll,das HÖHERE SELBST zu finden -jenseits des Ego-Bewusstseins.Das Wandern zwischen den Welten,zielsichere Orientierung zwischen den verschiedenen Realitäten -sowie hohe Sensibilität und eine ausgeprägte Intuition sind Resultate eines gut entwickelten dritten Auges.

 Es hat seinen Sitz in der Stirnmitte ,genau zwischen den Augenbrauen und wir assoziieren die Farbe Indigoblau mit ihm.

Sein körperliches Wirken erstreckt sich auf das Gehirn,die Sinnesorgane,das Gesicht -sowie auf Hormon-und Nervensystem.

 Blaue Edelsteine wirken unterstützend und heilend,als da zum Beispiel sind,der blaue Saphir und der blaue Turmalin.

 

7.Das Kronenchakra/Sahasrara-Chakra

 Sahasrara heisst <tausendfach>und die Zahl 1000 repräsentiert höchste spirituelle Vollkommenheit und universelle Vereinigung.........Die Bedeutung dieses Chakras erstreckt sich in die Welt der Erleuchtung,der Grenzerfahrungen ,der absoluten Hochenergien feinstofflichster Art.

 Dieses Chakra verbindet mittels des uns als Sushumna bekannten Energiekanals das höchste Chakra mit dem untersten,dem Muladhara-Chakra.

Die Kundalini-Energie,oder auch Schlangenkraft genannt ,steigt durch diesen Kanal von unten nach oben und -aufwärts fliessend werden alle anderen Chakras während der spirituellen Evolution nach und nach geweckt ,um sich schliesslich mit dem universellen,göttlichen Bewusstsein zu vereinigen.Wir benennen es auch die Rückbindung der Materie hin zum lichten Geist.Bei der arbeit mit dem Kronenchakra geht es in erster Linie darum,sich der Verbundenheit mit der göttlichen Quelle wieder bewusst zu werden und somit tiefen seelischen Frieden zu erlangen.Das hohe Ziel ist die absolute Erleuchtung ,hin in den Zustand der wahren Glückseligkeit.

 Ihm sind die Grenzfarben Violett,Gold und Weiss(<welches keine Farbe-sondern einen Zustand darstellt), zugeordnet und es hat seinen Sitz am Scheitelpunkt der Schädeldecke.(Anmerkung:Während einer Reiki-Session sparen wir den heiligen Sitz der Spiritualität aus).

 Seine Energie versorgt den Gesamtorganismus,sowie das Mittelhirn und die Zirbeldrüse.

 

Die ihm zustehenden Edelsteine kennen wir als den Diamanten und en Bergkristall.

 

                                    LICHT UND LIEBE

   ©cornelia wolf


Die menschliche Aura oder auch das achte Chakra genannt,

faszinierte mich-natürlich unbewusst -bereits in meiner Kindheit.

 Ich konnte sie nicht sehen,weder bei mir ,geschweige denn bei anderen,doch ich konnte sie spüren.Mir war ebenfalls recht früh in meinem Leben klar,dass alle Dinge,alle Tiere eine-wie ich es damals nannte,Ausstrahlung besitzen;eben die uns bekannte Aura.Vor einigen Jahren dann-völlig unerwartet -und während eines schmervollenHöherschwingungsprozesses,sah ich zum ersten Mal die Aura eines anderen Menschen.

Dies war so faszinierend ,dass ich begann mich bewusst und forschend in dieses Thema zu vertiefen.....

 Was also verbirgt sich hinter diesem Wort Aura???

 Die alten Gemälde,vor allem jene mit religiösen Darstellungen ,zeigen es uns ganz deutlich;die Aura wurde schon vor langer Zeit gekannt und von den damaligen Menschen auch visualisiert;sie wurde als dem uns allgemein bekannten Heiligenschein in unzähligen Kunstwerken dargestellt.

 Die Aura-und die Chakra-Arbeit gehen Hand in Hand miteinander und je ausgeglichener unsere Chakren sind,desto harmonischer wird auch unsere Aura strahlen;eine starke harmonische Aura schützt uns vor Energievampirismus,aggressiven Menschen und ganz generell vor negativen Einflüssen und Stimmungen.

 Die Aura ist sozusagen der feinstoffliche,den physischen,grobstofflichen Körper schützenden Schutzmantel;dieser energetische Schutzschirm besteht nun seinerseits aus sieben feinstofflichen Schichten-wobei die erste unserem grobstofflichen Körper ,der Aussenbegrenzung Haut ,diejenige ist-die wir als erstes in der Lage sind visualisieren zu können.

 Jede einzelne Schicht schwingt auf einer höheren energetischen Frequenz als die darunterliegende und setzt sich aus  immer feinstofflicher Energie zusammen.Die letzten beiden Auraschichten sind so fein und hell leuchtend,dass sie nur von Erleuchteten oder Personen wahrgenommen werden können,die sich in tiefer Meditation befinden.Je feinstofflicher und ätherischer die Auraschichten sind,desto heller strahlen sie und desto stärker ist ihre charismatische Kraft.

 Im Jahre 1939 gelang dem russischen Wissenschaftler Semjon Kirlian der signifikante Durchbruch in Form seiner patentierten Spezialkamera,der modernen - unsensiblen-Allgemeinheit,die menschliche Aura via einer Fotografie -sichtbar zu machen.

 Aber ich will hier nicht anhand sogenannter wissenschaftlicher Beweiskraft in medias res gehen;Wir müssen es nur ausprobieren und dann wissen wir,dass dies keine Irrsinnigkeiten irgendwelcher wirrer Esoteriker sind ,sondern eine Tatsache-seit Jahrtausenden bekannt und zum Wohle  aller kultiviert und nun mehr und mehr wieder der allgemeinen Öffentlichkeit nähergebracht;

 es gibt eine kleine Übung,mit der ein jede(r) -mit ein wenig Geduld-in der Lage ist,seine eigene Hand-Aura zu visualisieren.

 Ich stelle sie Euch kurz vor:

 1. Sucht euch ein schwach beleuchtetes Zimmer - mit einer hellen Wand;setzt Euch bequem hin -und versucht euch zu entspannen,in einen ausgeglichenen Zustand zu finden.

 Dann legt die rechte Hand ,leicht abgestützt und mit gespreizten Fingern an die Wand.

 2. Beobachtet nun die Punkte über euren Fingerspitzen,ohne sie direkt anzusehen.Achtet darauf,dass Eure Augen sich entspannen.Während Ihr euch immer tiefer in die Entspannung begebt,werdet ihr sehr schnell ein graues oder weisses Licht um jeden Finger bemerken.

 Dies ist eure Aura.

 3.Verbleibt so ,ohne eure Augen zu fokussieren und die grauen und weissen Flächen nehmen nach und nach Farben an -zumeist Blau-oder Grüntöne.

 Bewegt eure Augen nicht,um direkt hinzusehen und wartet ab,bis die Farben spontan von selbst verblassen -oder eure Augen ermüden.

 4.Ruht euch ein wenig aus und wiederholt dann das Experiment mit der linken Hand,

sehr wahrscheinlich werdet ihr zu Beginn die Aura der einen Hand besser sehen können,als die der anderen.Insofern empfehle ich regelmässiges Üben ,bis Ihr in der Lage seid,beider Hände Aura gleich klar visualisieren zu können..........................

 VIEL FREUDE BEIM EXPERIMENTIEREN!!!!!!!!!

Der Vollständigkeit halber möchte ich euch auch die einzelnen Farbspektren nicht vorenthalten.......

 Generell gilt,dass eine gesunde starke Aura sich in gesunden ,lichten und anregenden Farben ausdrückt.Umgekehrt gilt,dass dunkle,unklare und unsaubere Farben auch Ungutes oder Krankes signalisieren.

 

Punkte,Streifen oder Löcher in der Aura verweisen auf Energieverlust,schlechten Allgemeinzustand ,sowie sonstige Störungen im grobstofflichen Bereich.

 

Sinnvoll ist hier ein Chakrenausgleich,eine Reikibehandlung -oder auch -bei anhaltender Abgeschlagenheit ,ein Besuch bei einem Arzt oder Homöopathen.

 

Die Farbe Rot - und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Passion-führungsstark-physisch aktiv-kampfbereit.

 helles Rot:Liebe zum Leben

 dunkles schmutziges Rot:Zorn-Aggressivität.

 Rot mit Punkten:Homosexualität

 

 Die Farbe Orange -und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Optimismus-Harmonie-Vertrauen-emotional

 ein warmes lebendiges Orange zeigt eine positive ,vertrauensvolle Person-die weiss,dass das Leben es gut mit ihr meint;

 ein grelles Orange:überempfindlichkeit-Skeptizismus

 

 Die Farbe Grün -und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Liebe-Frieden-Harmonie und Heilung

 ein zartes Grün signalisiert Zärtlichkeit und liebevollen Umgang mit anderen.Oft sind Menschen mit einer lindgrünen Aura tierlieb und haben die Fähigkeit zu heilen.

 Dunkles-schmutziges oder fleckiges Grün:Eifersucht-Sorgsucht-Besessenheit

 

Die Farbe Gelb und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:mentale Begabungen-Kreativität-gute Kommunikation

 Ein helles zartes gelb erzählt von jemandem,der sehr viel nachdenkt,seinen Kopf gebraucht;gute Kommunikation mit anderen unterhält,nicht gerne alleine ist.

 Ein grelles Zitronengelb bedeutet Starrheit und Rechthaberei.

Ein dunkles Gelb deutet auf Lügen hin.

 

 Die Farbe Rosa und ihre Bedeutungen:

Affirmationen:Liebe-Güte-Spiritualität

 Eine überwiegend rosafarbene Aura bedeutet,dass dieser Mensch von Natur aus liebenswürdig,grosszügig ist und bereit,dem Allgemeinwohl zu dienen.

 Ist das Rosa sehr hell und verblassend,so muss darauf geachtet werden,dass die Mitmenschen nicht zu Energievampiren geworden sind.

 Das grelle Rosa deutet an,dass diese Person sehr emotional und aufbrausend reagiert;auch geht mit diesem Rosa oftmals Sentimentalität einher.

 

Die Farbe Blau-und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Spirituelles Wissen-Idealismus-heilkundig

 Überwiegt in der Aura das Blau,haben wir jemanden getroffen,der sehr idealistisch ist,seinen spirituellen Weg sucht,nach den Traditionen seiner Erkenntnisse lebt.

 Ein dunkles intensives Blau bestätigt,dass diese Person den korrekten Weg für sich selbst gefunden hat;

 ein schmutziges Blau deutet auf eine starre,konservative Lebenshaltung und wenig Elastizität.

 

Die Farbe Violett-und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:starke Spiritualität-Übersensibilität-Intuitivität

 Violett -von hell bis intensiv ,zeigt uns einen sehr hochschwingenden Menschen,mit Grenzerfahrungen im spirituellen Bereich.

 Hier ist darauf zu achten,dass man immer gut geerdet bleibt,um den Kontakt mit dieser Dimension nicht zu verlieren.

 

Die "FARBE" Weiss-und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Spiritualität-Verbundenheit mit der göttlichen Quelle.Ganz selten begegnet uns ein Mensch mit einer rein-weissen Aura.Sie bedeutet stete Verbindung mit der göttlichen Quelle und  umgibt jemanden,der bereits auf einem spirituellen Niveau schwingt,das der Eleuchtung nahe ist.

 

GOLD:

 

EINE GOLDENE AURA IST NAHEZU NOCH SELTENER.....

 IN FRÜHEREN EPOCHEN WURDEN DIE HEILIGEN  AUF GEMÄLDEN MIT EINER GOLDENEN AURA DARGESTELLT.

 JEDOCH:EIN MENSCH MIT GOLDENER AURA HAT EIN ENORMES POTENTIAL UND IST IN DER LAGE,DIE WELT -DIE IHN UMGIBT,ZU VERÄNDERN.

 

 SILBER- UND SEINE BEDEUTUNGEN:

 Affirmationen:Träume-Kraft-Idealismus

 Genauso ungewöhnlich wie eine goldene Aura,so verhält es sich ähnlich,eine Person mit einer silbernen Aura zu treffen.Auch hier gilt:Hohe spirituelle Schwingung,allerdings handelt es sich bei solchen Menschen häufig um spirituelle Träumer,die ihre Visionen und Projekte noch nicht in die Praxis umgesetzt haben.



Die Farbe Grau und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Verschleierung-Tiefstapelei-Energieniedrigschwingung

 Menschen,bei denen eine graue Aura erscheint-sind oft Tiefstapler,manipulierbar;sie passen sich leicht an und ein und haben den Hang sich zu opfern und sie werden sehr leicht von anderen zu deren Zwecken benutzt.Abgesehen davon ,kann es sich auch um einen schlechten allgemeinen Gesundheits-sowie niedrigen Energie-Zustand handeln,dies sollte dringend abgeklärt werden.

 

Die Farbe Braun-und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Standfestigkeit-Naturverbundenheit-Pragmatismus

 

Ein kräftiges Braun in der Aura beschreibt einen Menschen der mit beiden Füssen auf der Erde steht,einenPraktiker -mit einer meist stark ausgeprägten Naturverbundenheit.

 Eine rötlich-braune Aura erzählt dem sehenden Auge von einem Menschen,der sich sehr für andere einsetzt,Streitereien schlichtet,salomonische Entscheidungen trifft.

 Ein schmutzig-verwaschenes-shlammiges Braun gehört zu einem Materialisten und zu jemandem der sehr -und ohne Rücksicht auf Verluste - auf seine Vorteile bedacht ist.

 

Die "Farbe" Schwarz- und ihre Bedeutungen:

 Affirmationen:Transformation-Veränderung-Pause-Verschleierung

Eine schwarze Aura bedeutet nicht zwingend etwas Negatives- zeigt aber wohl das Bedürfnis sich von der Welt abzusondern;das Schwarz ist als ein Schutzmantel der Unsichtbarkeit zu.

 Eine komplett schwarze Aura-oder mit feinen andersfarbigen Fäden durchzogen,kann auch auf eine physische Totalerschöpfung - kurz vor einem Zusammenbruch -hindeuten.Ein undurchdringlich-dichtes Schwarz warnt vor einem schwarzmagischen Energievampir.